Archive for Oktober 5th, 2018

3. Platz bei den Deutschen Polizeimeisterschaften 2018

Freitag, Oktober 5th, 2018

DEM Polizei 2018Mit Julia Lebsanft nahm zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte der Judoabteilung des TV Kaufbeuren eine Athletin bei den Deutschen Polizeimeisterschaften teil. Diese wurden in Mainz Hechtsheim ausgetragen. Eröffnet wurde das Turnier von Staatssekretär Randolf Stich und dem Rheinland-Pfälzischen Polizeipräsidenten Christoph Semmelrogge. Insgesamt waren 54 Frauen und 96 Männer aus der Bundespolizei und den 15 teilnehmenden Landesverbänden nominiert, die im Einzel- und Mannschaftswettbewerb ihre Meister ermitteln wollten. Erfreulich ist, dass die Kaufbeurer Judoka gleich zwei Medaillen einheimsen konnte.


Julia Lebsanft startete nicht wie gewohnt in ihrer Gewichtsklasse bis 70 kg, sondern wurde bis 78 kg eingewogen. In ihrer ersten Begegnung traf Lebsanft auf Christina Biese aus Bremen, die sie problemlos mit der großen Außensichel „O soto gari“ bezwang. Michelle Fabri aus Nordrhein-Westfahlen stand ihr als nächste Kontrahentin gegenüber. Mit dem Hüftfeger Harai-goshi entschied die Kaufbeurerin auch diese Begegnung für sich und zog in die nächste Runde ein. Gegen Barbara Brandel (die amtierende Polizei-Europameisterin) hatte Lebsanft einen schweren Stand und musste nach dem Handwurf Tai otoshi der Rheinland-Pfälzerin eine Niederlage einstecken. Sarah Flemming von der Bundespolizei wurde von Lebsanft mit Harai goshi auf die Matte befördert. Damit darf man Julia Lebsanft zu Platz drei bei der DPM im Einzelwettbewerb gratulieren. Am Folgetag wurden die Mannschaftswettbewerbe ausgetragen, auch hier präsentierte Lebsanft ihre hervorragenden Judotechniken auf der Tatami und platzierte sich mit dem bayerischen Team auf Platz eins.

Auf dem Foto, Julia Lebsanft dritte von links.
Foto J. Lebsanft