Archiv für Dezember 2016

Bez. E.M in Waltenhofen war ein Medaillenregen für den TV Kaufbeuren

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Zum letzten Wettkampftag im Jahr 2016 stellte die Judoabteilung des TV Kaufbeuren ihre Wettkämpfer auf, um bei den vorgezogenen Schwäbischen Meisterschaften 2017 in den Altersklassen U18/U21, sowie beim Ranglistenturnier in Waltenhofen zu starten. Mit sieben Erstplatzierten und einem zweiten Platz, überzeugten die Kaufbeurer mit als bester Verein.
Waltenhofen

In der Altersklasse U18 präsentierten die Kaufbeurer mit Nina Herb und Carolin Lebsanft in der Gewichtsklasse bis 52 kg gleich zwei Judoka. Die Trainingspartnerinnen trafen im Finale aufeinander, das Herb für sich entscheiden konnte. Der süddeutschen Meister der Altersklasse U15, Nicolas Hartmann, ging mit einem hohen Leistungsdruck in die Meisterschaftrunde. Er legte seine Anspannung jedoch schnell ab und zeigte, dass er in der höheren Altersklasse die 60 kg-Truppe ebenso beherrscht. Alle Vorkämpfe gewann er unangefochten, ließ sich auch im Finale nicht beeindrucken und holte sich souverän den Meistertitel. Nach dem Start der U18 gingen die Vergleichskämpfe mit der U21 weiter. Da sich Nina Herb im letzten Jahrgang der Altersklasse U18 befindet, hatte sie hier außerdem die Startberechtigung in der Gewichtsklasse bis 52 kg. Genauso wie Julia Lebsanft, die in der Gewichtsklasse bis 70 kg kämpfte, erreichten beide TVK-Judoka das Finale und holten sich ihre Bezirkstitel. Mit Jawad Ahmadi ging ein weiterer erfahrener Mattenfuchs auf die Tatami, er beendete alle Begegnungen ohne eine einzige Niederlage und hatte so den schwäbischen Titel in der Klasse bis 60 kg in der Tasche.

Parallel zur Bezirksmeisterschaft kämpfte die Altersklasse U15 um schwäbische Ranglistenpunkte. Hier stellte der TVK vier Aspiranten. Felix Hermann, der bis 43 kg antrat, konnte mit drei Siegen gleich mit dem ersten Platz auftrumpfen. Nicolas Hartmann demonstrierte in seinem Abschluss in der U15, was in ihm steckt und beendete alle Duelle, inklusive Finale, vorzeitig und belegte ebenfalls Platz eins. Ewald Lutz zeigte in der Gewichtsklasse bis 66 kg die beste Technik des Tages und mit dem bildsauberen Konterwurf (Ura nage) im Fiale holte er seinen ersten Ranglistentitel. Roman Moltschanov wollte da in der offenen Klasse +66 kg seinen Vereinskollegen in nichts nachstehen, das Finale erreichte er mühelos und machte dort mit einem Haltegriff den vorzeitigen Sieg klar.

Die drei Erstplatzierten jeder einzelnen Gewichtsklasse in der U18 und U21 erwarben die Qualifikation für die Südbayerischen Einzelmeisterschaften im oberbayerischen Palling, die am 21.01.2017 ausgetragen werden. Für die Judoka heißt es nun, diszipliniert sogar in der Weihnachtzeit das Trainingspensum beizubehalten, das Wettkampfgewicht einzuhalten, um bei den Südbayerischen ein Wörtchen mitreden zu können und so die Kaufbeurer Farben weiterhin gut zu vertreten. (Weitere aktuelle Infos aus der Judoabteilung unter www: judo-kaufbeuren.de)

Wir gehen zur Waldweihnacht am 16.12.2016!

Samstag, 03. Dezember 2016

Waldweihnacht