Archiv für Oktober 2010

Gesamtergebnis der Einzelmeisterschaften FU/MU14 2010

Montag, 25. Oktober 2010

Mit tollen Ergebnissen konnte unsere U14 bei den Einzelmeisterschaften 2010 glänzen. Hier die Ergebnisse im Überblick:


MU14                           Stehend v. links: Neumüller Denis, Bergmeier Tobias,Hartmann Jakob, 
                                                                       Riedler Robert.
                                           Mitte v. links: Felber Fabian, Serb Niklas, Folst Maxi.
                       Knieend v. links: Mann Verena, Felber Lisa, Lebsanft Julia, Mesemann Alina.

Schwäbische EM: 1.Platz –43kg Hartmann Jakob, 1.Platz –46kg Bergmeier Tobias, 1.Platz
-34kg Felber Lisa, 1.Platz –40kg Lebsanft Julia, 2.Platz –63kg Pillmayer Lisa, 2. Platz –40kg Mann Verena, 2.Platz –40kg Riedler Robert, 2.Platz –46kg Körner Felix, 3.Platz –36kg Ostenrieder Mona, 3.Platz –34kg Felber Fabian, 3.Platz –50kg Serb Niklas, 5.Platz –40kg Folst Maximilian.

Südbayerische EM: 1.Platz –46kg Bergmeier Tobias, 2.Platz –40kg Lebsanft Julia, 2.Platz –63kg Pillmayer Lisa, 2.Platz –43kg Hartmann Jakob,  3. Platz Riedler Robert, 5.Platz –34kg Felber Lisa,  5.Platz –34kg Felber Fabian, 5.Platz –46kg Körner Felix, 5.Platz Neumüller Denis, 7.Platz –40kg Stowasser Moritz.

Bayerische EM: 1.Platz –46kg Bergmeier Tobias, 5.Platz –34kg Felber Lisa, 5.Platz –34kg Felber Fabian, 7.Platz –46kg Körner Felix, 7.Platz –40kg Lebsanft Julia,7.Platz –50kg Neumüller Denis

Süddeutsche EM: 5.Platz Bergmeier Tobias. Felber Fabian –34kg und  Felber Lisa Teilnehmer.

Männer erobern Tabellenspitze

Sonntag, 24. Oktober 2010

Am  zweiten Kampftag der Bezirksliga konnten die Kaufbeurer Männer in starker Besetzung antreten.  Im ersten Kampf trafen die Mannen um Trainer und Kämpfer Andreas Roth auf die SF Friedberg. Thomas Reichmann (-66 kg) bezwang seinen Gegner durch eine Kontertechnik und einen anschließenden Haltegriff. Matthias Kerler (-73 kg) musste sich durch eine Kontertechnik mit Ippon geschlagen geben. Willi Dill (-81 kg) brachte die Kaufbeurer durch eine Innensichel wieder in Führung. Matthias Rippa (-90 kg) machte den Sieg durch einen Harai Goshi perfekt. Jens Karpinski (+90 kg) erhöhte das Endergebnis durch einen Innensichel auf 4:1.

In der zweiten Begegnung standen die Kaufbeurer der KG Augsburg Süd gegenüber. Thomas Reichmann (-66 kg) sorgte durch einen Hüftwurf für das 1:0. Willi Dill (-73 kg) erhöhte durch eine Kontertechnik auf 2:0. Hendrik Rümmler (-81 kg) musste sich einer Hebeltechnik beugen. Matthias Rippa holte das 3:1 durch einen Schulterwurf. Andreas Roth (+90 kg) bezwang seinen Gegner nach 10 Sekunden mit einem Harai Goshi zum 4:1 Endstand.

Gegen die KG Schwaben Nord stellte Roth die Mannschaft etwas um. Thomas Reichmann (-66 kg) konnte durch einen Kontertechnik den ersten Kampf gewinnen. Matthias Kerler (-73  kg) bezwang seinen Gegner durch eine Selbstfalltechnik. Martin Böhm gewann kampflos. Jürgen Kestenus (-90 kg) agierte noch zu verhalten und musste sich mit einem Uchi Mata geschlagen geben. Auch im Schwergewicht musste der TV Kaufbeuren den Kampf durch Jens Karpinski zum 3:2 Endstand abgeben.

Nun trafen die Wertachstädter auf den Favoriten und bisherigen Tabellenführer Judoclub Augsburg. Der an diesem Tag unbezwingbare Thomas Reichmann (-66 kg) lag bereits mit Wazaari zurück als seine Gegner zu einer unerlaubten Abtauchertechnik ansetzte und disqualifiziert wurde. Willi Dilli (-73 kg) agierte taktisch sehr klug und zermürbte seinen Gegner, bis er schließlich einen Schulterwurfangriff mit einem Uchi Mata konterte und mit Wazaari in Führung ging. Willi Dill hielt die Führung bis zum Schluss und baute auf 2:0 aus. Matthias Kerler (-81 kg) markierte mit einem Seoinage den Siegpunkt. Matthias Rippa (-90 kg) trennte sich von seinem starken Gegner mit einem Unentschieden. Andreas Roth (+90 kg) brachte seinen Gegner mit einem Tomoe Nage zu Boden und zwang dort seinen Gegner durch einen Würgegriff zur Aufgabe. Damit hatten die Kaufbeurer den Favoriten mit 4:0 in die Schranken verwiesen und ihre Ansprüche auf die Titelverteidigung unterstrichen.

Hintere Reihe von links: Jürgen Kestenus, Jens Karpinski, Nicolai Kraus, Hendrik Rümmler, Matthias Kerler, Willi Dill und Andreas Roth. Vordere Reihe: Thomas Reischmann, Matthias Rippa und Martin Böhm.

Hintere Reihe von links: Jürgen Kestenus, Jens Karpinski, Nicolai Kraus, Hendrik Rümmler, Matthias Kerler, Willi Dill und Andreas Roth. Vordere Reihe: Thomas Reichmann, Matthias Rippa und Martin Böhm.

Hier die aktuelle Tabelle:

Platz Mannschaft Punkte Begegnungen G U V Einzelkämpfe Diff.
1 TV Kaufbeuren

12 7 6 0 1 24:10 14
2 KG LI/MM

10 7 5 0 2 20:15 5
3 JC Augsburg

8 6 4 0 2 17:12 5
4 KG Augsburg

8 7 4 0 3 19:16 3
5 Wemding

6 7 3 0 4 16:19 -3
6 SF Friedberg

4 7 2 0 5 17:18 -1
7 PSV Königsbrunn

4 6 2 0 4 12:18 -6
8 KG Schwaben N

0 5 0 0 5 4:21 -17

Beinahe ein Auftakt nach Maß

Sonntag, 10. Oktober 2010

Als Titelverteidiger der Bezirkliga startete das Männerteam am 10.10.2010 in der eigenen Halle mit einem grandiosen 4:1 Sieg gegen den TSV Wemding. Zunächst besiegt Tobias Pötzsch (- 66 kg) seinen Gegner mit einer Würgetechnik, Willi Dill (- 73 kg) legte mit einem Schulterwurf nach, Matthias Kerler (- 81 kg) bezwang den Wemdinger mit einer Innensichel. Damit stand der Sieg schon fest. Jürgen Kestenus (- 90 kg) lief dem routinierten Marco Schmidt in einen Schulterwurf. Peter Dobler startete eine Gewichtsklasse höher als sonst (+ 90 kg). Nach einer Kontertechnik beendete er den Kampf mit einem Haltegriff.

Gegen die Kampfgemeinschaft Lindau/Memmingen war Pötzsch wieder mit seiner Würgetechnik erfolgreich, während Kerler, der den Memminger Dennis Hasselbach bei der Schwäbischen Meisterschaft noch besiegt hatte, durch eine Kontertechnik das Nachsehen hatte. Willi Dill gewann bereits nach kurzem Kampfverlauf, da sein Gegner wegen einer unerlaubten Technik disqualifiziert wurde. Artur Bauer hatte eine Gewichtklasse höher kämpfend keine Chance und musste sich geschlagen geben. Vor dem letzten Duell stand es nun 2:2. Nun lag es an Peter Dobler den Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Auch er ging als Sieger von der Matte, weil sein Gegner ebenfalls zu einer unerlaubten Technik ansetzte. Nach dem 3:2 gegen die starken Männer aus Memmingen und Lindau sah eigentlich alles nach einem makellosen Auftakt für die Kaufbeurer aus.

Jedoch mussten sich sowohl Willi Dill, Matthias Kerler und Jürgen Kestenus gegen Königsbrunn durch überraschende Wurf- und Kontertechniken geschlagen geben. Allein Tobias Pötzsch und Peter Dobler verließen die Matte als Sieger, so dass die Mannschaft mit 2:3 verlor. Trainer Andreas Roth zeigte sich jedoch zufrieden mit dem Ergebnis, musste die Mannschaft doch auf einige Leistungsträger aus der letzten Saison verzichten.

Am Samstag, den 23. Oktober werden die nächsten Kämpfe der Bezirksliga in Friedberg ausgetragen.

Die Kaufbeurer Bezirksligamannschaft am 1. Kampftag (von links): Willi Dill, Jürgen Kestenus, Thomas Reischmann, Peter Dobler, Tobias Pötzsch, Matthias Kerler, Artur Bauer

Die Kaufbeurer Bezirksligamannschaft am 1. Kampftag (von links): Willi Dill, Jürgen Kestenus, Thomas Reischmann, Peter Dobler, Tobias Pötzsch, Matthias Kerler, Artur Bauer