Archiv für Mai 2012

TVK Judoka in Schwaben ganz vorn

Samstag, 12. Mai 2012

10 Goldmedaillen auf heimischer Matte

Am Sonntag richtete der TV Kaufbeuren die Schwäbischen Einzelmeisterschaften der Männer und Frauen und das Bezirksranglistenturnier für die Altersklassen U14 und U17 aus.

Die 184Teilnehmer kämpften am Sonntag auf drei Matten. Beim Ranglistenturnier der U14 belegte der TV Kaufbeuren sechs erste Plätze durch Carmen Flitta -44kg, Julia Lebsanft -48kg, Lukas Mann -34kg, Daniel Stogniev -37kg, Fabian Felber-43kg und Moritz Stowasser -50kg. Außerdem gab es vier zweite Plätze durch Verena Mann -48kg, Carolin Lebsanft -30kg, Chris Ostenrieder -40kg und Maximilian Folst -46kg. Mit der Bronzemedaille mussten sich Patrizia Ahlborn -48kg und Michael Hermann -40kg zufrieden geben. Tobias Shafik -37kg wurde Neunter.

Bei der Altersklasse U17 konnte der TV Kaufbeuren sich über drei erste Plätze durch Jakob Hartmann -60kg, Lisa Felber -44kg und Lisa Pillmayer -78kg freuen. Den zweiten Platz belegten Mona Ostenrieder -44kg, Tobias Bergmeier -60kg und Robert Riedler -55kg. Alina Mesemann -44kg, Felix Körner und Denis Neumüller beide -60kg erkämpften sich einen guten dritten Platz.

Chris OstenriederJakob Hartmann und Tobias Bergmeier

Bei den Männern und Frauen gingen Robert Preißler -60kg und Sascha Mesemann -81kg und Lisa Dollinger -70kg und David Karle -66kg an den Start. Lisa kämpfte zum ersten Mal bei den Frauen und belegte einen souveränen 1.Platz und holte sich den Schwäbischen Meistertitel. David Karle, der ebenfalls seinen ersten Männerstart hatte belegte einen sehr guten zweiten Platz und wurde Vizemeister. Robert Preißler und Sascha Mesemann konnten sich einen 7.Platz erkämpfen.

Somit ging ein erfolgreicher Tag für den TV Kaufbeuren zu Ende. Der TV Kaufbeuren war an diesem Tag der erfolgreichste Verein und führte den Medaillenspiegel mit 10 Goldmedaillen an.

Dank der großen Mithilfe vieler Eltern und Übungsleiter war das Turnier gut organisiert und lief reibungslos ab.

Von der besten Seite gezeigt beim Sichtungsturnier in Erfurt 2012

Samstag, 12. Mai 2012

Kaufbeurens Judoka haben sich beim internationalen Sichtungsturnier in Erfurt (Thüringen) von ihrer besten Seite gezeigt. Tobias Bergmeier, Jakob Hartmann sowie  Michael Hermann gehörten zu den  knapp 1000 Athletinnen u. Athleten, die zwei Tage lang auf einem hohen Niveau ihr Können zeigten. Tobias Bergmeier  belegte in der Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm  den 3. Platz. Mit 47 Kämpfern war die Teilnehmerzahl in diesem Bereich enorm groß. Insgesamt konnte Tobias sechs Auseinandersetzungen gewinnen. Den entscheidenden Kampf um den Einzug ins Finale musste er jedoch abgeben. Das kleine Finale gewann er gegen Simon Heller (Hamburg). In der Klasse bis 60 Kilogramm ging Jakob Hartmann nach langer Verletzungspause wieder auf die Matte. Jakob wurde nach fünf Siegen und zwei Niederlagen am Ende  des Turniers Fünfter. 
Bei den jungen Nachwuchshoffnungen stach definitiv Michael Hermann in der (Klasse bis 40 Kilogramm) hervor. Mit drei Siegen kämpfte er sich bis ins Halbfinale vor, wo er gegen Matteo Habermann dem späteren Sieger verlor. Im kleinen Finale, stellte sich Michael Artur Kravtsovich aus Nürnberg. Diese Begegnung konnte er für sich entscheiden und belegte damit ebenfalls den 3. Platz.

 

             Michi 2                             Tobias Erfurt 2012
   
                 Michael Hermann                                            Tobias Bergmeier

            

                                                                                        

Zweimal ganz oben auf dem Podest

Donnerstag, 03. Mai 2012

Die Kleinsten Kämpfer des TV Kaufbeuren sehr erfolgreich

U11 Spiele 2012-1Am Wochenende fanden in Königsbrunn die U11-Mannschaftsspiele im Judo statt. Der TV Kaufbeuren stellte eine Mädchen- und einen Jungenmannschaft. Bei den U11 Spielen müssen die Judoka verschiedene Kraft- und Geschicklichkeitsübungen und auch Zweikampfsituationen meistern. Sie müssen Seile klettern, Standweitsprung und Pendellauf machen. Sowie drei verschiedene Zweikampfstationen bewältigen, bei diesen Stationen treten die Judoka gegen andere Mannschaften an. In Königsbrunn waren sieben Bubenmannschaften und drei Mädchenmannschaften vertreten.

Die Jungenmannschaft des TV Kaufbeuren setzte sich aus folgenden Judoka zusammen: Jakob Hörmann, Nicolas Hartmann, Frederik Kolb, Roman Moltschanov und Lukas Mann. Die Buben des TV Kaufbeuren mussten in den Zweikampfstationen gegen den PSV Königsbrunn, danach gegen die Kampfgemeinschaft von PSV Augsburg/Königsbrunn und gegen TSV Lindau antreten. Drei verschiedene Disziplinen sind zu meistern (Sumoringen, O-Soto-Otoshi Kampf und Haltegriff halten und befreien). Bei allen Zweikampfsituationen hatte der TV Kaufbeuren immer die Nase vorn. Beim Seile klettern war die beste Zeit 8 Sekunden, bei Standweitsprung das Weiteste 2m und der Pendellauf wurde vom Schnellsten mit 48 Sekunden absolviert. Immer die drei besten Ergebnisse gehen in Wertung mit ein. Am Ende belegte der TV Kaufbeuren mit 122 Punkten den ersten Platz, vor dem TSV Lindau und Königsbrunn.U11 Spiele 2012-2

Die Mädchenmannschaft trat mit Christina Lebsanft, Lisa-Marie Böhnel, Sabrina Wirth, Carolin Flitta, Chris Hofmann und Barbara Maresch an. Die Mädchen mussten gegen die Mädchenmannschaften aus Sonthofen und Lindau antreten. Auch die Mädels des TV Kaufbeuren hatten einen sehr guten Tag besiegten beide Mannschaften klar und in den Messstationen hatten auch sie mit 8 Sek. die Seile bezwungen und auch den Pendellauf schafften sie unter einer Minute und im Standweitsprung war 1,65 das Weiteste. Somit belegten auch die Mädels mit 99 Punkten vor Lindau mit 63 Punkten und Sonthofen mit 62 Punkten den ersten Platz.

Bei der Siegerehrung bekamen die ersten Drei einen Pokal und jeder eine Urkunde und als Zusatzpreis einen Drachen geschenkt. Die Judoka waren begeistert und freuen sich schon im Herbst auf das U11 Bezirksturnier.