Lisa Dollinger holt Gold in der Schweiz

Foto 1Um nach ihrer langen Verletzungspause den internationalen Stellenwert abzufragen, reiste Lisa Dollinger in die Schweiz und stieg beim Europaen Cup der Frauen in Stadt Uster wieder ins Wettkampfgeschehen ein. Nach einem Freilos ging es in die nächste Runde gegen die Niederländerin Vere van Stratum. Mit einem vorzeitigen Sieg beendete Dollinger die Begegnung mit 10:0 Punkten und zog damit in das Halbfinale bis 78 kg ein. Von der Polin Daria Tymann ließ sich Dollinger überhaupt nicht beeindrucken, souverän beendete die Wettkämferin des TV Kaufbeuren auch diesen Kampf vorzeitig mit 10:0 Punkten. Im Finale stand ihr mit Renee van Harselaar wieder eine Niederländerin gegenüber. Mit einer Fußfegertechnik brachte Dollinger ihre Gegnerin in die Bodenlage und ging mit 7:0 Punkten in Führung. Lisa Dollinger spielte im anschließenden Bodenkampf ihre ganze internationale Erfahrung aus und fixierte van Harselaar in einen bei allen Kontrahentinnen längst bekannten und gefürchteten Haltegriff. Damit beendete Lisa Dollinger das Finale, ebenso wie alle Vorrundenkämpfe unangefochten mit 10:0 Punkten. „Bei der Siegerehrung und dem Abspielen der Deutschen Nationalhymne sah man eine strahlende Gewinnerin auf dem Siegertreppchen, die sich erfolgreich auf der internationalen Judobühne zurückgemeldet hat“ kommentierte TVK-Judoabteilungsleiter Dieter Zimmermann, der die Kämpfe per Live-Stream mit verfolgte. Die nächste Reise von Lisa Dollinger geht zum Grand Prix nach Tiflis (Georgien), wo wieder um wichtige Punkte in der europäischen Rangliste gefightet wird. Der TV Kaufbeuren  bedankt sich beim Landestrainer Ralf Matusche für das Coaching und die gute Betreuung beim Turnier!    
Auf dem Foto: Lisa Dollinger zweite von links.
Foto ist von der EJF, Fotograf Paco Lozano.

Comments are closed.